RESSOURCEN

DIFFERENZIERT IN MATERIELLES UND IMMATRIELLES GUT WIKIPEDIA 05012019    AWS 20190105

Ein schönes Wort mit vielen Bedeutungen, zu viele um sie alle zu beschreiben - einfach nach lesen bei Wikipedia. AWS

RESSOURCEN NATÜRLICHE

zu den natürliche Ressourcen zählt man Rohstoffe, Flächen, die Funktion und Qualität von Komponenten der Umwelt, wie Boden, Luft und Wasser oder die genetische Vielfalt. Wikipedia 050102019      AWS 20190105

RESSOURCEN - NATIONALES RESOURCHEN FORUM SALZBURG 24. und 25.01.2019

Mag. Rudolf Zrost der Präsident des Forums. Er sagt : "Wir brauchen die Kreislaufwirtschaft damit nichts verloren geht, es ist die Überlebensfrage der Menschheit." Gegründet 2013 durch die LWK (Landwirtschaftskammer) Salzburg, der LWK Österreich und der Industriellen Vereinigung Salzburg.Dieses Forum ist  aus dem Internatonalen Ressourcen Forum hervor gegangen. Dieses wurde  unter anderen von dem Physiker Dr. Xaver Edelmann mitbegründet. Beim  Forum 2017 in Davos war auch Prof. Pius Schmidt Blake und von ihm stammt der Satz "DIE RECYCLING - PROBLEMATIK IST EINE UNTERMENGE DER RESSOURCEN - THEMATIK".

Dr. Xaver Edelmann ist es ein Anliegen " Den besseren Umgang mit Ressourcen zu förden und die verschiedenen Interesssensgruppen miteinander  zu verbinden und der Wirtschaft gesicherte Daten zu liefern".

Prof. Dr. Michael Braungart

"Für eine Wirtschaft, die keinen großen Fussabdruck hinterlassen will und die sich positiv auf Klima und Umwelt auswirkt. Ein tradionelles Effizientsstreben wird uns global nicht retten".

"WENIGER ENERGIE, WENIGER WASSER U.S.W. ZU VERBRAUCHEN, DEN MÜLL ZU VERMEIDEN UND ZU REDUZIEREN - MANN UND FRAU SCHÜTZT SIE NICHT, SONDERN ZERSTÖRT SIE WENIGER".

Und er fordert " Ein grundsätzliches Umdenken und es stellt sich immer wieder heraus, man macht die falschen Dinge perfekt und dann perfekt falsch. Als Beispiel den Autoreifen, die heute doppelt so lange halten als noch vor Jahren. Der Abrieb blieb früher auf der Straße (AWS auch in Grönland und der Arktis war dieser Abrieb als schwarzer Film am Eis zu sehen). Heute wird er als Mikroplastik eingeamtmet und landet unter anderem in den Flüssen. In der Donau sind 50% des Mikroplastiks Reifenabrieb.Weiters  befinden sich ungefähr 470 verschiedene Chemikalien im Straßenbereich und somit in unserer Umwelt ".

"Weiters  ginge ihm die 1986 angestossene Nachhaltigkeitsdebatte zu wenig weit bzw. greife zu kurz. Bekannt wurde sie unter dem Begriff der Brundtland-Kommission mit dem Buchtitel "OUR COMMON FUTURE"  - "UNSERE GEMEINSAME ZUKUNFT" Die damalige norwegische Ministerpräsidentin Gro-Harlem Brundtland hatte in dieser diese Kommision den Vorsitz ( siehe auch Literatur).

"Nachhaltig bedeutet die Bedürfnisse der jetzigen Generation zu erfüllen ohne der Nächsten zu schaden. Wie können wir nützlich sein ohne zu schaden ? Die gängige Nachhaltigkeitsdiskussion führe sich ababsurdum - Wien kann nur Klimaneutal sein, wenn diese Stadt nicht existiert. Hat schon jemand einen klimaneutralen Baum gesehen ?! Es hieße man wäre dümmer als ein Baum". O-TON Prof. Dr. Michael Krautgart

KEYNOTE von Prof. Dr. Michael Krautgart von der Website des Forums "Intelligente Verschwendung zur Rettung der Welt ? Neues Erschaffen statt Bestehendes optimieren".

QUELLE Ö1 JOURNAL-PANORAMA Red.  Ralf Leonhard 04.02.2019      AWS20190210

Über manch Sätze dieses Interviews muss ich wirklich noch nach denken. AWS

 

 

siehe auch:

BRUNDTLAND KOMMISION

WRF WORLD RESOURCE FORUM

RETTUNG

ES GEHT DARUM UNS ZU RETTEN, WIR SIND NICHT GETRENNT VON DER EXISTENZ DER ERDE, DIESES UNIVERSUMS. DER BEGRIFFF DER BÖSEN UMWELT IST WOHL FALSCH. GE 20181219

RÜCKBAU

Es wäre wohl eine Reduzierung auf das Wesentliche ...............AWS

Rückbau geht nicht , aber der Ausbau geht auch nicht , alles kostet Ressourcen. Es gäbe Konzepte und wenn es alle machen würden und die Politik hätte viele Gestaltungsfelder. Univ.Prof.Dr.Harald Wilfing

Ö1 Radiokolleg Naturvergessenheit Red. Dorothee Frank im Gespräch mit Univ.Prof.Dr.Harald Wilfing     AWS 20190105    AWS 20190107

REGENWALD -

Aussagen des brasilianischen Präsidenten JAIR BOLSONARA

"BRASILIEBN HABE EINFACH MEHR WALD ALS DIE ANDEREN LÄNDER"

QUELLE Ö1 JOURNAL-PANORAMA 07.05.2019 ab 18.25 h AWS 20190518