NATUR De rerum natura Lukrez

Natur bezeichnet die äußere Welt des Menschen als Kontrast zur Kultur des Menschen. Die Menschheit hat in vielen Bereichen kein Wort für Natur, dies ist ein Begriff in Europa und in den mediteranen Ländern. De rerum natura - Über die Natur der Dinge - Ode von Lukrez . Oder in der Bibel " Geht hin und macht euch die Erde Untertan". Die Erde als eine dem Menschen untergeordnete Sache - Verdinglichung, die man sich am Besten vom Leibe hält und erhabene menschliche Kultur gegenüber zu stellen.  Univ.Prof.i.R.Dr. Andre Gingrich

Die abendländiche Hybris (altgriechisch; Anmaßung, Selbstüberschätzung), die sich als objektivierende Vernunft daran macht

NATUR VON ZIVILISATION

KÖRPER VON SEELE

VERSTAND VON GEFÜHL

MENSCH VON TIER geschieden zu halten, jedenfalls in der westlichen Vorstellungswelt

Quelle Ö1 Radiokolleg Naturvergessenheit Red. Dorothee Frank im Gespräch mit Univ.Prof.i.R.Dr. Andre Gingrich     AWS 20190107

NATURENTFREMDUNG

Es wäre ein Gebot der Vernunft die ökölogische Rechnung unter dem Strich und die gigantische Zerstörung von Glückspotenzialen endlich ernst zu nehmen als Symtome, dass wir unser Naturverhältnis unter grob falschen Paradigmen gestaltet haben und dies führt zu einer Entfremdung von der Natur.

Quelle ö1  Radiokolleg Naturvergessenheit, Red. Dorothee Frank    AWS 20190105

NATUR FREIKAUFEN - NATURSCHUTZBUND NIEDERÖSTERREICH

ARTIKEL FOLGT AWS 20190107

NGO

NICHT REGIERUNGS ORGANISATION,

die gesellschaftlich / gemeinwohl Interessen vertritt, aber nicht dem Sstaat oder der Regierung untersteht.

siehe www.ngo.at     AWS 20190107